Unbekannte Seiten der Hansestadt

Unsere neusten Fundstücke präsentieren wir heute in der Abteilung Hamburg: Bücher. Hier versammeln sich echte Perlen des Buchdrucks: charmante Bildbände, außergewöhnliche Stadtführer und Sammlungen von absoluten Hamburger Lieblingsadressen rund um Speisen, Einkaufen und Leben.

Sympathisant, Quiddje, geborener oder gebürtiger Hamburger? Diese Bücher sind für Menschen gemacht, die sich in Hamburg gut auskennen und Neues entdecken wollen und für Reisende, die nur für ein Wochenende hier sein können und deshalb Besonderes erleben wollen.

Marco-Polo, ADAC, Merian, DuMont, Polygott und Co – wer kennt Sie nicht die Reiseführer mit „echten“ Insidertipps. Abseits vom Mainstream findet man hingegen die liebevoll gemachten Stadtführer vom Junius Verlag, die wissenswertes rund um die Stadt an der Elbe vermitteln: intelligent gemachte Bücher die mit Routen zu thematischen Streifzügen durch die Stadt einladen und dabei erstaunliches zu Hamburger Drehorten und Filmkulissen, spektakulären Kriminalfällen, zur kolonialgeschichtliche oder Architektur vermitteln.

Auf der Suche nach etwas Besonderem? Der Bildband „Schöne Geschäfte“ zeigt 40 alteingesessene Hamburger Läden, die mit Originalität, kompromissloser Spezialisierung, handwerklichem Können und ästhetischem Eigensinn aufwarten und den Gesetzen des Einzelhandels ein Schnippchen schlagen – wahrlich inspirierend.

Selbst wenn das Hamburger Schmuddelwetter Seebären in die heimische Höhle zwingt, finden Hamburg-Liebhaber mit HHafenbildern einen wunderschönen Bildband mit 250 stimmungsvollen Eindrücken in herausragender fotokünstlerischer Qualität, der Sehnsüchte weckt.

Herausgeber der Bücher ist übrigens der Junius Verlag – wie sollte es auch anders sein – natürlich aus Hamburg. Neben den Büchern über die Stadt an der Elbe erscheinen in dem Verlag Bücher zu den Themen Architektur, Kulturwissenschaften und Philosophie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.