Schlagwort-Archive: scandinavian design

Brands 2 Love: Design House Stockholm

In unserem zweiten Teil der Reihe „Brands 2 Love“ werfen wir einen Blick auf die schwedische Design-Firma „Design House Stockholm“.

Gegründet im Jahr 1992 von Anders Färdig startete Design House Stockholm (DHS) zuerst als Ideenschmiede für andere Firmen. Mit der Zeit baute Färdig ein Netzwerk von unabhängigen Designern auf, das noch heute die Basis des Erfolgs von DHS ist. Denn die Idee der Firma ist nicht die einer klassischen Produktion, bei der die Designer ausgewählt werden um ein ganz bestimmtes Produkt zu entwerfen, sondern eher eines Verlagshauses, in dem die Designer als Autoren tätig sind. Sie bringen ihre persönlichen Ideen ein, aus denen die Produkte ausgewählt werden, die später in die Kollektion kommen.

Die Firmenphilosophie „Don’t make something unless it is both necessary and useful; but if it is both necessary and useful don’t hesitate to make it beautiful“ gibt dabei die Richtung vor, die für alle DHS Produkte gelten soll: Funktionale und schöne Designobjekte mit einem speziellen skandinavischen Touch.

Der Freiheit der Designer sind keine Grenzen gesetzt, denn DHS legt sich nicht auf eine ganz spezielle Produktpalette fest. „Wenn ein Produkt gut ist und auch realisierbar, dann produzieren wir es, ganz egal ob es ein Becher, ein Stuhl,  Schmuck oder eine Kleidungskollektion ist.“

Die erste Kollektion erblickte 1997 das Licht der Welt und brachte gleich einen modernen Klassiker hervor: Die Block Lamp von Harri Koskinen. Sie war ein sofortiger Erfolg und wird heute noch in der ständigen Ausstellung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York gezeigt.

Drei Produkthighlights von Design-House-Stockholm
Block Lamp

FIA Karaffe

Nordic Light Kerzenständer