Schlagwort-Archive: Möbeldesign

Yuh – die Designerleuchte for You

„Yuh“, die neue Leuchtenserie von Louis Poulsen schafft es auf eine außergewöhnlich einfache, höchst flexible und beeindruckend schöne Art, dem Licht eine Form zu verleihen. Der Name ist dabei phonetisch angelehnt an das englische Wort „You“ und spielt auf die vielen Einstellmöglichkeiten der Leuchte an. Das persönliche Wohlbefinden wird durch eine individuelle Justierung des Lampenschirms positiv beeinflusst.

Die besondere Art zu leuchten

Schon beim ersten Anblick sind wir fasziniert von der reduzierten „Yuh“-Leuchte aus dem Hause Louis Poulsen. Geometrische Grundformen wie Kreis und Dreieck werden zusammengeführt durch eine klare Linie. Grundlegend besteht die Leuchte nur aus diesen drei Elementen. Ein nach oben konisch verlaufener Lampenschirm, die runde Basis und die geradlinige Halterung. Mehr braucht „Yuh“ nicht, um uns optisch in ihren Bann zu ziehen. Aber sie kann viel mehr. Wir sind begeistert von der technischen Raffinesse. Der Lampenschirm lässt sich schwenken, kippen und kann entlang des Stabes in jeder beliebigen Höhe verstellt werden. Ganz schön praktisch finden wir. Die formschöne Serie vereint Funktionalität und ästhetisches Design auf minimalistische Weise und führt mit Leichtigkeit die Liste der dänischen Leuchtenklassiker fort. Sie ist dekorativ und funktional zugleich und ist in drei Varianten als Tisch-, Wand-, und Bodenleuchte erhältlich.

Die Designer im Entwurfsprozess

Das dänisch-italienische Designduo GamFratesi gehört zu den brillantesten Kreativköpfen unserer Zeit. Mit ihrem Entwurf zur „Yuh“-Serie sind sie in große Fußstapfen getreten und haben die Herausforderung mit Bravour gemeistert.
Den Designern war es wichtig, die Geschichte des traditionsreichen Unternehmens Louis Poulsen in ihren Entwürfen aufzugreifen und wertzuschätzen. So ist die „Yuh“-Leuchtenserie in ihrer Form inspiriert von der markanten Geometrie der AJ-Leuchte von Arne Jacobsen. Nach einer mathematischen Formel wurden die einzelnen Komponenten in eine harmonische Proportion gebracht. Die größte Herausforderung bei der Entwicklung der Serie war die Beweglichkeit in verschiedene Richtungen. Sechs Ingenieure von Louis Poulsen tüftelten an der Umsetzung und verhalfen der Leuchte zur absoluten Flexibilität. Bei den Lichteigenschaften der „Yuh“ hat sich das Designerpaar an den Lichtstudien von Paul Henningsen orientiert und aus diesem Grund viel Wert auf einen Diffusor in dem Leuchtkonstrukt gelegt. Das indirekte,
weiche Licht blendet nicht und hat etwas magisches. Der gelungene Entwurf von GamFratesi zelebriert Louis Poulsens Designphilosophie und taucht jeden Raum in eine angenehme Atmosphäre.

Unsere Lieblinge: Beistelltische aus Holz

Wir lieben Beistelltische und wir lieben Holz. Und noch mehr lieben wir Beistelltische aus Holz.

Damit ihr nicht auf den Holzweg kommt, haben wir aus dem riesigen Angebot an Holz-Beistelltischen unsere 5 Lieblinge ausgewählt und möchten euch diese nicht vorenthalten.

Beistelltische sind vielseitig einsetzbar. Klassischerweise findet man sie neben oder vor der Couch als Ablage für ein Buch, die Fernbedienung oder eine Tasse Kaffee. Auch neben dem Bett sind die kleinen Tischchen gern gesehen und verschiedenartig nutzbar. Aber die Möglichkeiten der Positionierung sind damit längst nicht ausgeschöpft. Beistelltische nicht nur praktisch sondern auch dekorativ. Mit ein paar Kerzen oder einer Vase voller Blumen, kann man jede Ecke im Wohnraum zum Strahlen bringen.

Holz ist ein außergewöhnliches Material. Kein anderer Werkstoff spricht mehr Sinne an. Beim Ertasten der natürlichen Maserung entsteht in unserem Kopf ein kunstvolles Gemälde. Dazu der frische und kräftige Geruch von Holz, der den Wald, den Baum greifbar nah erscheinen lässt. Und spätestens wenn man die Augen aufmacht, hat man sich in die unverkennbare Optik der warmen Holzfarbtöne verliebt. Kein anderes Material ist auf so vielen Ebenen erlebbar wie Holz.

Unsere 5 Lieblinge

Das Multitalent – Ulmer Hocker von wb formUlmer Hocker Ulmer Hocker

Vielseitiger kann ein Möbelstück gar nicht sein. Der schlichte Beistelltisch von dem Schweizer Designer Max Bill, macht sich auch sehr gut als portabler Hocker und kann außerdem auf den Rücken gedreht als Tragegestell für Zeitschriften und Co. verwendet werden. Das stabile Möbelstück gibt es als Eyecatcher in vielen kräftigen Farben oder naturbelassen in Fichte oder Nussbaumholz.

Der Natürliche – Turn Stool von SkagerakSkagerak Turn Hocker Skagerak Turn Hocker

Der Natürliche macht seinem Namen alle Ehre und kommt in unbehandeltem Eschenholz und mit faszinierender Maserung daher. Uns gefällt das Gefühl der reinen, unberührten Natur und wir würden den formschönen Hocker von Skagerak gerne bei uns willkommen heißen. Ob als Schmuckstück im Schlafzimmer oder als eleganten Beistelltisch neben dem Sofa, wir würden garantiert ein passendes Plätzchen für den charmanten Turn Stool finden.

Der Klassische – Bella Coffee Table von HayHay Bella Beistelltisch Hay Bella Beistelltisch

Das zeitlose Design des Bella Coffee Tables, musste unbedingt unsere „Best of 5“ – Liste bereichern. Diesen Beistelltisch aus Eiche kann man perfekt kombinieren. Mit anderen Möbelstücken, wie Bett, Sofa, Garderobe oder Sessel, aber auch in einer Gruppe mit weiteren Bella Tischchen ist er ein Augenschmaus. Vier unterschiedliche Größen und verschiedene Farben machen das Zusammenspiel einzigartig.

Der Moderne – Carius und Bactus von MüllernkontorMüllernkontor Carius und Bactus Beistelltisch Müllernkontor Carius und Bactus Beistelltisch

Dieser grafische Beistelltisch ist uns gleich wegen seiner modernen Form und spannenden Farbgebung aufgefallen. Zusätzlich zu den herkömmlichen Nutzungsmöglichkeiten, können die kleinen Tische auch gestapelt werden und bieten so unzählig viele Stauraumvarianten. Optisch sind Carius und Bactus einem Backenzahn nachempfunden und die charakteristische Bauweise mit spitzzulaufendem Boden, lädt dazu ein Zeitschriften und Bücher aufgeschlagen aufzubewahren. Geschichtetes Birkenholz, strahlende Kreidefarbe und die traditionelle Fertigung machen aus dem Beistelltisch ein nachhaltiges Designerlebnis.

Der Charakterstarke – Around Beistelltisch von Muuto

Muuto Around Beistelltisch

Die runde Form mit dem hohen filigranen Rand ist charakteristisch für das hübsche Designprodukt aus der Feder von Thomas Bentzen. Wir sind ganz entzückt von dem Coffee Table, der in zwei Größen und vielen zauberhaften Farben hergestellt wird. Man kann auch mehrere „Around“ Beistelltische zusammen stellen und sie entweder Ton in Ton oder kontrastreich arrangieren. Uns gefällt vor allem die gelbe Ausführung, weil sie in jedem zurückhaltend eingerichteten Raum ein Lichtblick setzt.