Schlagwort-Archive: herbst

Herbst

„Und es leuchten Wald und Heide, dass man sicher glauben mag, hinter allem Winterleide lieg‘ ein ferner Frühlingstag.“ (Theodor Storm)

23. September. Das Datum, das wir streichen möchten. Verschieben möchten. Aber unser Kalender kann nicht lügen. Der Herbst tritt durch die Tür. Wir können uns nicht wehren, Sommerhüte gegen Strickmützen auszutauschen und Tücher gegen Schals, FlipFlops gegen Ugg-Boots und luftige Kleidchen gegen lange Mäntel.

Wir wechseln die Location und verbringen die bald kürzer werdenden Tage mehr drinnen statt draußen. Die einen schieben in ihren Wohnzimmern den Blues und ziehen sich ihre letzten Urlaubsfilme rein. Die anderen trotzen der Kälte, laufen mit ihren Partnern romantisch gegen den Herbststurm an und küssen sich die bibbernden Lippen warm. Und trotz der sinkenden Temperaturen, der leidigen Heizungslüfte bleibt der Herbst ja so romantisch. Er stimmt uns ein auf warme Farben. Wir kleiden unsere Wohnung neu ein, verbannen langsam die Kerzen in frischen Sommerfarben und wechseln vielleicht die hellen Kissen auf unserer Couch.

Alles, was uns warm ums Herz werden lässt, ist erlaubt! Kulinarisch wäre es die Instantbrühe nach einem Spaziergang und romantisch wäre es der kleine Ofen im Wohnzimmer. Wir ziehen die Gardinen früher zu, stellen Duftlämpchen auf, lassen Räucherstäbchen brennen und schlüpfen in unsere Puschen. Wir treffen unsere Freunde auf einen Grog und romantische DVD-Abende, wobei wir uns in Schlabberhose unter eine riesige Wolldecke drängeln. Kerzen, Kerzen – überall erhellt und duftet es nach Kerzen. Auch viele kleine Flammentropfen können schlichtweg mal den Kamin ersetzen. Es riecht nach Tannengrün, Apfelrot und Lebkuchenbraun von unseren Kerzen. Und so sehr wir uns wünschen, Weihnachten sei nicht nur noch 8 Wochen entfernt, so sehr ertappen wir uns, den einen oder anderen ersten Lebkuchen in den Einkaufskorb zu werfen.

Der Herbst ist schön. Romantisch. Er verleiht dem Sonntagsfrühstück im Bett nun Flügel und ebenso dem heißen Tee auf unserem Balkon, wo natürlich ein Windlicht auf seinen Einsatz wartet und das Schaffell auf dem Korbsessel auf unsere unterkühlten Körper. Der Herbst lässt den Wind gegen die Scheiben pfeifen und lädt uns ein, zu kuscheln. Durch Reibung entsteht Wärme, und besonders Frauenfüße sind grundsätzlich kalt, warum sie sich nachts unter der Decke zwischen die warmen Schenkel des anderen Geschlechts bohren.

Und die Kehrseite der herbstlichen Medaille? Die helle gute Laune löst sich auf. Menschen, die allein und einsam sind, sie werden jetzt noch schwermütiger. Ihnen schlägt das Herbstlicht auf die Stimmung. Aber viele kleine Helferleins können uns dabei unterstützen, tiefe Gefühle und Gedanken zu verbannen. Welches Rot, welches Grün, welches Braun macht Sie glücklich? Welche Nüsse essen Sie gern? Haben Sie schöne Schalen für Mandarinen und hohe Vasen für Weidenstöcke? Können Sie Ihre Kissenbezüge austauschen? Wie steht es um Ihre Bettwäsche?

Natürlich können Sie dem Herbst auch trotzen, doch warum? Nehmen Sie ihn an, sie können ihn ja nicht verdrängen! Kümmern Sie sich um Ihre Wohnung, misten Sie aus – das, was nicht zu Ihnen gehört und das, was Ihre Stimmung nicht erfreut. Es gibt den Frühjahrsputz – der nach Bergen und Wiesen duftet, nach Maiglöckchen und Sonnenblumen – und es gibt den Herbstputz, bei dem man Altes ausmistet. – Sehen Sie sich um in Shops und kleinen Läden. Virtuell und real. Und dann schlagen Sie mal richtig zu. An besonderen Kerzen und Dürften – für einen besonderen Menschen wie Sie! Ich freue mich auf das, was mir auch heute wieder bei FOUND4YOU begegnen wird! Dort wird es sturmfrei sein, doch vor der Flut neuer und toller Produkte können Sie sich da leider nicht schützen!  ………

Glückliche Grüße und bis zum nächsten Mal,
Ihre Wohnkosmetikerin Conni Köpp