Stand Up Paddeln in der Hafencity

Nur ein paar Schritte von unserem Büro entfernt fand am Wochenende der Weltcup im „Stand Up Paddling“ statt. Für alle die sich jetzt fragen was das ist: „Stand Up Paddling“ kommt aus Hawaii, wo die Surfer vom Festland bis raus zu den Riffen paddeln. Es entwickelte sich eine eigene Sportart daraus, die schnell Anhänger fand, denn fürs Stand Up Padling braucht man weder Wind noch Wellen.

Am Wochenende paddelten in der Hafencity 197 Amateure und Profis um den Sieg und ein Gesamtpreisgeld von 15.000 €. Im Traditionsschiffhafen kam es zum Showdown in den Disziplinen Langstrecke (Amateure 5 Kilometer, Profis 10 Kilometer) und Sprint (1000 Meter). Unter den Augen von Surflegende Robby Naish gewann im spektakulären Zehnkilometerrennen der Profis am Sonntag nach 55 Minuten der Franzose Eric Terrien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.