Reeperbahnfestival 2010

Alljährlich verwandelt sich die Hamburger Reeperbahn für drei Tage im September von einer reinen Partymeile zur Konzertbühne und präsentiert über 170 Bands aus den verschiedensten Genres. In diesem Jahr feiert das Reeperbahnfestival seinen fünften Geburtstag.

Nachdem in den vergangenen Jahren viel experimentiert worden war, und unter dem Leitmotiv „mehr Vielfalt“ auch oft im Nebel gestochert wurde, bietet das Festival in diesem Jahr eine Liste von Bands, die verspricht spannend zu werden. Dabei ist alles von Dark Pop über Acoustic Techno bis hin zu Psychedelic Surf und Brass. Auch Frehn Havel von der veranstaltenden Karsten Jahnke Konzertdirektion sagt: „Ganz allmählich werden wir tatsächlich zum Entdeckerfestival.“ Gleichzeitig geht es nicht darum, den nächsten großen Helden von morgen zu zeigen, sondern vielleicht erst den Helden von übermorgen. Jemanden, der für etwas völlig Neues steht.

Und genau das macht das Festival so spannend: Man geht von Bühne zu Bühne und es erwarten einen völlig neue Töne, auf die man sich vorher nicht eingestellt hatte, aber die trotzdem interessant und schön sind. Für diese Erlebnisse bietet das Festival vom 23. bis 25. September Zeit.

Unser Must-Go: LaBrassBanda.
Eine bayrische Band, die ihren Musikstil selbst umschreibt mit einer Mischung aus bayerischem Gypsy-Brass, Balkan-Funk-Brass und Alpen-Jazz-Techno. Egal wie man ihre Musik auch nennen möchte: Sie ist fetzig und reißt jeden der zuhört sofort auf die Tanzfläche.

25.09.2010
00:15 – 01:45
Haspa Bühne (Große Freiheit 36)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.