Happy Birthday: der Sony Walkman wird 30.

MP3-Spieler sind heute eine weit verbreitete Selbstverständlichkeit. Ganz anders in den 80-ern, als tragbare Musik noch ein seltenes Luxusgut war und man für Sony’s ersten Walkman, den TPS-L2, tief in die Tasche greifen mußte. Das damals revolutionäre Konzept – so kleine Geräte und Kopfhörer hatte die Welt noch nicht gesehen – hat sich in den Jahren nach dem Verkaufsstart am 01.07.1979 mit über 180 Millionen Stück blendend verkauft und einen ganz neuen Markt gemacht. Herzlichen Glückwunsch!

Wer Kassetten vermißt, sollte mal einen Blick auf das MIX TAPE von suck uk werfen.

4experiment St. Pauli – 1 Versuch Wert

4 wilde „Jung“-Köche und 1 Traum: die klassische Laufbahn zu beenden und ein Restaurant zu erschaffen in einer Form und Stil so wie sie es sich immer erträumt haben. Wie sie sagen:  Ehrlich, wild und unkonventionell. Und das Stimmt: Jeder der 4 Köche entwirft und kocht sein Gericht komplett eigenverantwortlich. Serviert in einer unkonventionellen Atmosphäre die Lebendigkeit zulässt (kleiner Laden im Seventies-Look) und offensichtlich auch erwünscht. Als Gast wird man bestens beraten – bei der Auswahl der Gerichte abe auch der Weine. Eine Karte gibt es in nicht – die Tagessgerichte werden vom Service oder den Köchen „höchstpersönlich“ mittels großer Tafel  detailgenau vorgestellt. Insgesamt ein stimmiges Konzept!

Quelle. http://www.gastraum4experiment.de/

HAFENSAFARI 6 – Surfing A7

Seit 2003 erkundet die HAFENAFARI als temporäre Kunstaktion im Hamburger Hafen Orte, die durch veränderte Anforderungen der Hafenwirtschaft in den letzten Jahrzehnten ihrer Funktion beraubt wurden, in Vergessenheit gerieten – und jetzt vor einem neuen einschneidenden Wandel stehen. Sei es, weil Containerumschlag und Logistik mehr und mehr Flächen benötigen, oder weil große Stadtentwicklungsprojekte wie IBA/IGS, die HafenCity oder der »Sprung über die Elbe« umgesetztwerden.

Ziel der HAFENSAFARI ist es, diese Hafenareale und die mit ihnen verknüpften Themen vorzustellen, ihre bewegte Geschichte, ihre Besonderheiten und Potenziale aufzuzeigen. Bisher besuchte Orte:

2003: Brooktorhafen – Gebiet der HafenCity

2004: Kleiner Grasbrook – Projektfläche der Olympia-Bewerbung

2005: Harburger Binnenhafen – Channel HH / Schlossinsel Harburg

2006: Neuhof / Köhlbrandbrücke – Ausbau Toller Ort / Hafenquerspange

2007: Reiherstiegknie in Wilhelmsburg – Zugang zur IBA / IGS 2013

Nach einem Reflektionsjahr präsentiert sich die HAFENSAFARI im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2009 mit einem neuen Konzept. Bisher haben wir die ausgewählten Gebiete durch geführte Entdeckungstouren entlang temporärer, speziell für den Ort entwickelter künstlerischer Installationen erkundet. Die »HAFENSAFARI surfing A7« stellt, stärker als die vorangegangenen Veranstaltungen, die Bewegung des Besuchers im Raum in den Mittelpunkt.

Quelle und weitere Informationen: www.hafensafari.de