Ahoi Marie – das neue Bootshaus in Hamburg

Das Hamburger Label Ahoi Marie mit neuem Heimathafen. Im Juli 2013 erfüllte sich der Ahoi Marie Gründer Hauke Neumann einen lang gehegten Traum: Er eröffnet mit dem Bootshaus seinen eigenen Laden in Hamburg. Dort verkauft er seine maritime Kollektion zusammen mit kulinarischen Kleinigkeiten und Kaffee- und Teespezialitäten. So können Besucher zum Beispiel einen hervorragenden Filterkaffee aus einer Hamburger Kaffeerösterei und den ganz besonderen Charme des Bootshauses gleichzeitig genießen. Im typischen blau-weißen Ahoi Marie Design überrascht der kleine „maritime Speiseraum“ mit vielen liebevoll gestalteten Details.

Doch nicht nur bei der Einrichtung hat Hauke Neumann sehr viel Wert aufs Detail gelegt, auch bei der Auswahl der Gerichte und Getränke überlässt er nichts dem Zufall. So bezieht er den Deichkäse für seine Bagels aus einer kleinen Käserei in Schleswig-Holstein und seinen Fisch für die frischen Fischbrötchen vom bekannten Fischhändler Hagenah aus Hamburg. Vor kurzem gab Hauke Neumann ein sehr schönes Interview, in dem die Besonderheiten des kleinen Bootshauses besonders deutlich werden. Hier geht´s zum Interview: Hauke Neumann im Interview.

Ahoi Marie Bootshaus Innenansicht

Was bisher bei Ahoi Marie geschah:

Ahoi Marie wurde 2006 als reiner T-Shirt-Onlineshop von Alexandra Knopp und Hauke Neumann gegründet, bei dem man seine Shirts selbst zusammenstellen konnte. 2008 wurde ihnen das T-Shirt Geschäft zu wenig und so nahmen sie Schifferporzellan mit ins Repertoire auf, dem sie bis heute treu geblieben sind. Mit neuen Produkten wurde auch ein neuer Vertriebsweg gesucht und so gründeten die beiden eine Ladengemeinschaft mit „Annemamel“ in der Paul-Roosen-Str. in St.-Pauli. Den Laden gibt es immer noch, aber Ahoi Marie sitzt nun seit 2010 in einem Büro in der Markusstraße. Bis jetzt wurden die wundervollen Porzellanstücke noch im Keller in der Markusstraße gebrannt, doch 2012 wurde dieser Brennofen zu klein für die nachgefragten Produktionsmengen uns so produziert Ahoi Marie seit 2012 in einer ehemaligen Metallhütte in Wilhemsburg. Und 2013 kommt nun ein neues Highlight in der Geschichte von Ahoi Marie dazu: Die Eröffnung des Bootshauses.

Schauen Sie einfach mal vorbei, ein Besuch lohnt sich! Sie erreichen das Bootshaus vom Hauptbahnhof in nur knapp 10 Minuten. Fahren Sie einfach zwei Stationen mit der S3 bis Stadthausbrücke und dann sind es noch knapp 500 m zu Fuß.

Adresse:Ahoi Marie Tresen im Bootshaus
Thielbeck 3
20355 Hamburg

Liegezeiten:
Mo-Fr 10-18 Uhr
Sa 10-16 Uhr

Ahoi Marie bei found4you gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.